Rasseportrait

Rhönschafe & Bergschafe

Unsere Tiere

...

Rhönschafe

Rhönschafe sind genügsame und unempfindliche Tiere, die Dank ihrer harten Klauen eine gute Marschfähigkeit aufweisen. Darum kann diese Extensivrasse sehr gut in der Landschaftspflege eingesetzt werden. Rhönschafe sind zwar keine ausgesprochenen Fleischlieferanten, passen aber in ihrer Genügsamkeit zu unserem extensiven Standort, der durch viele Streuobstwiesen und Gebüsch geprägt ist. Unsere Stammherde umfaßt ca. 700 Rhönschafe.

...

Braune Bergschafe

In unserer Herde laufen ca. 25 Braune Bergschafe mit. Unsere Stammherde sind die Rhönschafe aber Bergschafe ergänzen das Herdenbild, da wir eine Leidenschaft für diese Rasse haben. Die Bergschafe sind ideale Landschaftspfleger. Das Besondere bei den Bergschafen ist der Ablammzyklus. Sie sind, wie einige wenige andere Rassen auch, asaisonal, können also das ganze Jahr über ablammen. Bergschafe gelten als sehr fruchtbar und besitzen beste Muttereigenschaften. Dank ihrer besonderen Wollstruktur sind sie unempfindlich gegenüber hohen Niederschlagsmengen. Auffallend gegenüber anderen Schafrassen sind die langen Ohren und, besonders bei den Böcken ausgeprägt, die leicht gebogene Ramsnase.

Haltung

In den Sommermonaten wandert unser Schäfer Jaak Bossuyt mit der Herde von Weidegrund zu Weidegrund. Die Beweidung ist stets mit Naturschutzbehörden und Landschaftspflegeverbänden abgestimmt. Die Wanderschäferei bietet einen ausgewogenen und natürlichen Nährstoffeintrag und ist dadurch eine schonende und nachhaltige Bewirtschaftungsform.

In den Wintermonaten geht die Herde für etwa 100 Tage in ihr Winterquartier - einen modernen und hellen Tieflaufstall.

...
...
...
...

Wenn Sie Fragen haben wenden Sie sich gerne telefonisch oder schriftlich an uns.

Heiko u. Katja Berbalk GbR - Am Mühlrain 2 - 65529 Waldems-Wüstems
Landwirtschaftlicher Betrieb: Hof Berbalk (Auf der Lai)
Telefon/Fax: 0 6082 878
Mobil1: 0177 5603307
Mobil2: 0177 8216470

E-Mail:info@hof-berbalk.de