Rhönschafe

Rasseportrait

Rhönschafe sind genügsame und unempfindliche Tiere, die Dank ihrer harten Klauen eine gute Marschfähigkeit aufweisen. Darum kann diese Extensivrasse sehr gut in der Landschaftspflege eingesetzt werden.

Rhönschafe sind zwar keine ausgesprochenen Fleischlieferanten, passen aber in ihrer Genügsamkeit zu unserem extensiven Standort, der durch viele Streuobstwiesen und Gebüsch geprägt ist.

Unsere Stammherde umfaßt ca. 700 Rhönschafe.

 




 

Haltung

In den Sommermonaten wandert unser Schäfer Jaak Bossuyt mit der Herde von Weidegrund zu Weidegrund.

Die Beweidung ist stets mit Naturschutzbehörden und Landschaftspflegeverbänden abgestimmt.

Die Wanderschäferei bietet einen ausgewogenen und natürlichen Nährstoffeintrag und ist dadurch eine schonende und nachhaltige Bewirtschaftungsform.




















In den Wintermonaten geht die Herde für etwa 100 Tage in ihr Winterquartier - einen modernen und hellen Tieflaufstall.